Häkelkette

Häkelkette

Sonntag, 5. November 2017

Buchvorstellung "Drachenreiter" von Cornelia Funke


Auch in dieser Woche möchte ich euch ein Buch vorstellen, eines meiner Lieblingsbücher.  Der eine oder andere wird es kennen und sich wundern, es ist ein Kinderbuch. Vor ein paar Wochen gab es im Amazon Kindle Deal der Woche dieses e-book im Angebot, ein Buch, das ich vor vielen Jahren meinen Kindern vorgelesen habe. Jeden Abend tauchten wir ein in die mystische Welt der Drachen. Mein Sohn, damals noch im Kindergartenalter, war so begeistert von diesen Figuren, dass der damals meine Tante gefragt hat, ob sie ihm nicht einen Schwefelfell-Kobold nähen könnte. Er durfte dann eine Zeichnung anfertigen und anhand dieser Zeichnung entstand dann eine Handpuppe, die meinen Sohn einige Jahre begleitet hat. Aber nicht nur mein Sohn, auch der Rest der Familie war vollkommen fasziniert von diesem Buch... Kurzentschlossen habe ich mir die e-book Version gegönnt und bin nochmal eingetaucht in diese magische Welt.

Hier für euch der Klappentext:
Eine abenteuerliche Reise liegt vor Lung, dem silbernen Drachen, und seinen Begleitern, dem Koboldmädchen Schwefelfell und dem Waisenjungen Ben. Sie sind auf der Suche nach einem sicheren Ort für Lungs Artgenossen, für die es in der Menschenwelt keinen Platz mehr zu geben scheint. Lung setzt seine ganze Hoffnung auf den sagenumwobenen "Saum des Himmels". Dort, irgendwo zwischen den Gipfeln des Himalaya versteckt, soll die ursprüngliche Heimat der Drachen liegen. Noch ahnen die drei jedoch nicht, dass es etwas viel Bedrohlicheres als die Menschen gibt - Nesselbrand den Goldenen, das gefährlichste Drachen jagende Ungeheuer, das die Welt je gesehen hat. Und er ist ihnen auch schon auf der Spur.

Die letzten Drachen leben in einem kleinen Tal. Doch nun soll es mit der Ruhe vorbei sein. Eine kleine Ratte bringt die Meldung, dass die Menschen sich auf den Weg machen um dieses Tal zu besiedeln. Um der Gefahr durch die Menschen zu entgehen, beschließt der Drache Lung sich auf den Weg zu machen. In der Drachenwelt gibt es eine Sage über das Leben der Drachen am "Saum des Himmels", den möchte er finden. Leider hat keiner der anderen Drachen den Mut, ihn zu begleiten. Aber das Koboldmädchen Schwefelfell lässt ihn nicht im Stich und so machen sich die beiden gemeinsam auf die Reise. Die kleine Ratte hatte ihnen von ihrem in Hamburg lebenden Vetter, einem Kartographen, berichtet. Den wollten sie zuerst aufsuchen, um evtl. eine passende Landkarte auf der der Saum des Himmels zu finden sein würde, zu bekommen. Drachen erhalten ihre Energie bei Mondlicht und so können sie auch nur nachts fliegen. Sie machen sich auf den Weg, was natürlich große Schwierigkeiten bringt, denn ein Drache kann sich ja nicht so leicht verstecken. In Hamburg finden sie dann eine scheinbar verlassene Fabrikhalle, in der sich Lung verstecken kann während Schwefelfell sich auf den Weg zu der Ratte machen möchte. Die Halle ist aber nicht ganz verlassen, drin lebt ein kleiner Menschenjunge, der keine Familie hat. Schwefelfell möchte ihn meiden, aber Lung fasst Vertrauen zu ihm und so darf er sich ihnen anschließen. Schwefelfell und Ben besuchen die Ratte und erhalten auch eine wunderbare Karte, in der auch die für Drachen gefährlichen Orte eingezeichnet sind. Nur die genaue Lage des "Saum des Himmels" findet sich darin nicht, die kennt keiner. Irgendwo im Himalaya ist die genaueste Angabe, die die beiden bekommen können. Und schon in der nächsten Nacht macht sich die kleine Gruppe auf den Weg.....

Es gibt aber auch noch Nesselbrand, den Goldenen, der größte und gefährlichste noch lebende Ungeheuer, das sich auf die Jagd nach den Drachen macht. Ständig schickt er seine Späher aus, um eine Spur der letzten Drachen zu finden..... Seine Gehilfen sind die magischen Raben, die ihm von überall auf der Welt Bericht erstatten.

Dieses Buch ist einfach magisch in jeder Hinsicht. Schon auf den ersten Seiten zieht es einen in seinen Bann und nicht nur Kinder möchten wissen, wie diese spannende Geschichte weiter geht. Ich bin kein Fan von Fantasy Literatur, die ist mir meist viel zu kriegerisch und blutrünstig, aber diese Geschichte hat auch mich vollkommen fasziniert. Und auch beim Lesen jetzt (das Vorlesen ist inzwischen fast 20 Jahre her, da leidet die Erinnerung) hat mich das Buch wieder mitgenommen in die magische Welt. Ich hab es so gern gelesen, dass ich mir nun auch den erst vor ein paar Jahren erschienen 2. Band gegönnt habe und ich freu mich aufs Lesen.

Ich kann es euch nur wärmstens empfehlen, ganz besonders ans Herz legen möchte ich es euch aber, wenn ihr Kinder im Vorlesealter habt. Vorlesen ist so wichtig für Kinder. Wie soll jemand der die Welt der Bücher nicht kennt Begeisterung fürs Lesen lernen haben? Es macht mich immer ein bisschen traurig wenn ich lese oder höre, wie viele Kinder inzwischen an Leseschwäche leiden... Und ich bin auch heute noch glücklich und dankbar, dass es  mir gelungen ist, aus meinen Kindern begeisterte Leser zu machen.

Kommentare:

  1. Viel Freude beim Anhören des E-Books und danke für deine Buchvorstellung!

    Hab einen schönen Sonntag...
    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  2. Moin Sylvia,
    das Buch klingt ja sehr spannend und ich bin ganz deiner Meinung, lesen muss uns ein ganzes Leben begleiten...
    💗lichst Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann dir nur zustimmen: ein tolles Buch. Ich habe es allerdings vorlesen lassen :-) wir haben es als Hörbuch-Download, und ich musste jeden Abend mein Handy abgeben, weil die Kinder unbedingt weiterhören wollten. Ich habe dann tagsüber gehört :-)

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Das Buch lesen sie bei unserem Kind gerade in der Schule - morgens beim Frühstück liest die Klassenlehrerin oft daraus vor. Als ich das gehört habe, war ich sehr gerührt, da würde ich gern mal heimlich lauschen und zusehen, das klingt sehr gemütlich, und unser Kind ist hellauf begeistert.

    Liebe Grüße
    Maike

    AntwortenLöschen