Häkelkette

Häkelkette

Dienstag, 15. August 2017

Reiseandenken an Namibia


Eine liebe Bekannte brachte aus dem Urlaub in Namibia zwei Armbänder mit und brachte sie mir, mit der Bitte daraus eine ca. 80 cm lange Kette zu machen.


Die Armbänder bestanden aus jeweils einem Focusstein, der leider nicht durchgängig gebohrt war wie eine Perle, sondern an den Enden jeweils von oben nach unten gebohrt, zwei kleineren Akzentperlen und einigen kleinen schwarzen Perlen. Da waren große Größenunterschiede zu vereinbaren und ich musste erstmal überlegen, wie ich die großen Steine am besten einarbeiten kann, eine Herausforderung die ich gerne angenommen habe.


Nun mag ich es natürlich sehr, wenn man mir bei der Gestaltung freie Hand lässt und auch kein Kostenrahmen vorgegeben ist. Und so habe ich einfach eine Kette nach meinem Geschmack gestaltet. Ich mag Wuschel und  ich mag asymmetrische Ketten, zusätzlich habe ich mal meine Vorräte durchstöbert und dabei noch 2 OnyxPerlen, 2 handgetöpferte Kugeln , eine Perlmuttkugel und Silberkügelchen  gefunden. 2 Häkelkugeln habe ich zusätzlich gemacht.


Die eingefügten Perlen schaffen eine gute Verbindung zwischen den Größen und harmonieren schön, mit den Perlen aus den Armbändern. Bei den Focusperlen habe ich von oben nach unten gefädelt, unten mit Rocailles umfädelt und dann wieder nach oben gefädelt.... So habe ich auch dieses Problem gelöst und es ist ein typisches Lusyl-Schmuckstück entstanden.


Letzte Woche konnte ich die Kette nun übergeben und meine Bekannte hat sich sehr darüber gefreut. Ich sage herzlichen Dank für das Vertrauen in meine Arbeit!

Und ich beteilige mich damit heute am Creadienstag ( http://www.creadienstag.de/ ), bei den DienstagsDingen ( http://dienstagsdinge.blogspot.de/ ) und bei Handmade on Tuesday ( http://handmadeontuesday.blogspot.de/ ). Schaut doch mal vorbei.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen