Häkelkette

Häkelkette

Samstag, 3. Juni 2017

Buchvorstellung: "Böser Samstag" von Nicci French


Über Heidi bin ich damals zum ersten Band dieser Reihe gekommen und war sofort fasziniert. Inzwischen bin ich nun beim 6. Band gelandet, von dem ich euch zuerst wie immer den Klappentext vorstelle:

Frieda Klein kann nach den Aufregungen der Vergangenheit endlich aufatmen, glaubt sie, und sich Patienten, Freunden und Hobbys zuwenden. Doch schon bald holt eine offene Schuld sie ein – und wider Willen wird sie in den Fall Hannah Docherty verwickelt. Diese soll im Mai 2001 ihre Familie ermordet haben. Seitdem fristet sie ihr Leben, Medikamenten und Misshandlungen ausgesetzt, in einer psychiatrischen Klinik. Schon bald ist Frieda von Hannahs Unschuld überzeugt und setzt alles daran, den Fall neu aufzurollen ... Doch sie hat noch andere Sorgen – Dean Reeve, ihr Feind, aber gleichzeitig auch obskurer Beschützer, ist anscheinend wieder aufgetaucht. Ein packender Thriller um die langen Schatten der Vergangenheit.

Frieda ist Psychologin und hat als solche schon öfter der Polizei bei ihren Ermittlungen geholfen. Dabei achtet sie auf jedes Detail und auch auf ihr Bauchgefühl. Das führte in der Vergangenheit dazu, dass sie sich bei der Polizei nicht nur Freunde gemacht hat und auch selbst ins Visier der Ermittler geriet. Nun glaubt sie, diese Zeit endlich hinter sich lassen zu können. Aber ein Bekannter fordert eine Schuld von ihr ein und bittet sie, sich einen abgeschlossenen, 13 Jahre alten  Fall erneut anzusehen. Die damals 18 jährige Hannah Docherty wurde beschuldigt, ihre ganze Familie auf brutale Weise ermordet zu haben, ein Fall,  ihr angegebenes Alibi kann laut Polizei nicht stimmen... und so ist die Verurteilung schon vorprogrammiert. Hannah wird in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Als Frieda Hannah dort besucht ist sie entsetzt vom schlechten Zustand der Patientin und beim Durchsehen der Akten wird ihr schnell klar, dass Hannah dort erst zu einer schwer kranken Frau gemacht wurde. Und schnell tauchen auch Verfahrensfehler und neue Erkenntnisse auf, die eigentlich dazu führen sollten, den Fall neu aufzurollen. Das wird von der Polizei aber abgelehnt und Frieda sieht sich in der Pflicht, selbst neu zu ermitteln. Eine junge Frau, die behauptet, wichtige Unterlagen für den Fall zu haben wird dann ebenfalls ermordet. Damit wird klar, dass der eigentliche Mörder noch frei ist.....

Das Buch ist wieder sehr spannend geschrieben. Viele neue Hinweise werden überprüft und führen oft auch ins Leere. Friedas Freunde und Bekannte helfen ihr dabei. Licht ins die Angelegenheit zu bringen und auch ihr alter Bekannter Dean Reeve taucht wieder auf.....

Und diesen Zusammenhang besser verstehen zu können sollte man aber die vorherigen Bände auch gelesen haben, was ich jedem Krimiliebhaber so wie so nur empfehlen kann.

Das Buch endet sensationell und ich kann es nun gar nicht mehr erwarten, zu erfahren wie es weiter geht. Bis dieser erscheint werde ich mich noch eine Weile gedulden müssen. Als  Erscheinungsdatum für die englische Originalausgabe wird Januar 2018 angegeben. Ihr habt also Zeit, in Ruhe die bisherigen Bände zu lesen.

1 Kommentar:

  1. hello, ich lese auch gerade die letzten Seiten zu diesem Buch aus der Serie. Finde es auch sehr gut, und der Spannungsaufbau ist auch wieder gegeben. Schade, das der nächste Teil so lange auf sich warten lässt. Aber Lesestoff geht mir ja nicht aus
    ich wünsche dir ein schönes langes Pfingst-Wochenende
    LG Karin aus Ö

    AntwortenLöschen