Häkelkette

Häkelkette

Samstag, 1. April 2017

Buchvorstellung: "Taste of Love - Geheimzutat Liebe" von Poppy J. Anderson


Heute stelle ich euch zu allererst mal eine Frage: Wie wählt ihr eure Bücher aus? Bei mir spielen da viele Faktoren eine Rolle. Zum einen habe ich viele Lieblingsautoren, von denen jede Neuerscheinung sofort auf meine Lesewunschliste landet, dann bekomme ich Empfehlungen von Freunden, lese Rezensionen auf Blogs und in Zeitschriften, stöbere in Buchhandlungen und manchmal ganz selten ist es auch Zufall. So wie bei meinem heutigen Buch. Das habe ich entdeckt, als ich Supermarkt an der Kasse aufs Zahlen gewartet habe und mein Blick dabei über die ausgestellten Bücher wanderte. Am Titelbild blieb ich dann hängen. Für mich als begeisterte Leserin und Köchin schien das eine ansprechende Symbiose zu sein.

Aber nun möchte ich euch zunächst den Klappentext vorstellen:

Andrew Knight ist neuer Stern am Bostoner Gastrohimmel - doch mittlerweile total ausgebrannt. Beim spontanen Kurzurlaub in Maine trifft er auf Brooke Day, die den lokalen kulinarischen Geheimtipp leitet und nicht ahnt, wer sich da bei ihr einquartiert. Gemeinsam machen sie aus dem bisher erfolglosen Geheimtipp eine In-Location, und Andrew hat zum ersten Mal seit Jahren wieder Spaß beim Kochen. Doch kann Brooke ihm verzeihen, dass er ihr nicht die Wahrheit gesagt hat?

Der erste Band der bezaubernden Liebesroman-Reihe "Taste of Love" von Bestseller-Autorin Poppy J. Anderson.

Andrew Knight ist ausgebrannt. Sein Lokal in Boston und selbst das Erfinden neuer Gerichte machen ihm keinen Spaß mehr. Als seine Tante dann noch an ihn herantritt und ihn zu einer Fernsehshow überreden will ist das Maß voll und Andrew beschließt spontan einen Kurzurlaub zu machen. Auf dem Weg dorthin hat er einen Autounfall und lernt dabei Brooke Day kennen. Und wie könnte es anders sein, kann Brooke in zunächst überhaupt nicht leiden. Weil sein Auto in die Werkstatt muss bietet sie ihm an, ein Zimmer in ihrer Pension zu beziehen. Und schon beim allerersten Abendessen ist Andrew vollkommen fasziniert von der kulinarischen Sensation. Brooke arbeitet sich im Restaurant ihrer Eltern vollkommen auf, diese können momentan nicht so viel mitarbeiten, weil ihre Mutter erkrankt ist und zu Behandlungen gebracht werden muss. Leider sieht das Restaurant sehr heruntergekommen aus und so finden auch nur noch wenige Stammgäste den Weg dorthin. Für neue Gäste sieht es nicht ansprechend aus. Andrew möchte Brooke helfen, aber sie zeigt sich weiterhin kratzbürstig. Ihre Freundin und auch ihre Mutter haben sie dabei längst durchschaut, Brooke findet Andrew mehr als attraktiv. Brooke ist seit Jahren Single und die Tatsache, dass nun alle im Dorf sie gerne verkuppeln möchten, ist der Annäherung der beiden nicht gerade hilfreich. Doch es kommt wie es kommen muss, Andrew verhilft Brooke zu einem Neustart mit dem Restaurant, aber bisher hat er ihr verschwiegen, dass er ein Sternekoch aus Boston ist. ..............

Leider ist die Handlung des Buches sehr vorhersehbar, das hatte ich aber auch nicht anders erwartet. Allerdings hätte ich mir deutlich mehr Drumherum was Küche und Kochen anbelangt gewünscht. Ich denke, die Autorin hat das Ambiente nur gewählt, weil Kochen und Kochsendungen ja insgesamt gerade sehr modern sind.

Das Buch war nett zu lesen. Eine nette seichte Unterhaltung nach einem stressigen Tag, mehr aber auch nicht. Aber vielleicht interessiert es mich irgendwann ja doch, wie die Geschichte weiter geht, der 2. Band ist jedenfalls schon erhältlich.....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen