Häkelkette

Häkelkette

Donnerstag, 26. April 2018

Pullover: "Bringing sexy back"


Als ich diesen Pullover angeschlagen habe, dachte ich, das wird noch ein leichtes Modell für den Frühling. Dann kam der Sommer so plötzlich, dass dieses Teilchen wohl noch eine Weile auf seinen Einsatz warten muss.

Von vorne sieht der Pullover recht unspektakulär aus. Aber die Schultern und der Ausschnitt sitzen hier ganz besonders gut. (Also ein Modell, dass sehr gut als Grundmodell herhalten kann und sicher auch wird).  Außerdem kommt darauf Schmuck sehr gut zur Geltung. wer mich kennt weiß, dass das für mich nicht unerheblich ist. Und wie meine Oma schon sagte: Ein schöner Rücken kann auch entzücken! Ganz nach diesem Motto hat der Rücken einen schönen Lacemustereinsatz.


Zum dritten Mal in Folge habe ich auch hier die Blackhill Silkwool ( 25 % Seide, 75 % Wolle, 287 m/50 g) mit Nadelstärke 2,5 verstrickt und nicht ganz 300 g dafür gebraucht.  Die Anleitung gibt es hier: https://www.ravelry.com/patterns/library/bringing-sexy-back

Und damit beteilige ich mich heute bei RUMS ( http://rundumsweib.blogspot.de/2018/04/rums-1718.html ) und weil es was Gestricktes ist verlinke ich auch mit  Häkelline ( https://haekelline.blogspot.de/2018/03/gehakeltes-gestricktes-powered-by.html ) und Fannys liebste Maschen ( http://fannysliebste.blogspot.de/2018/04/liebste-maschen-nr-14.html ). Schaut doch mal vorbei.

Dienstag, 24. April 2018

so eine Schweinerei



In letzter Zeit habe ich eine ganze Kiste voller Schweine getöpfert. Einen großen Teil davon habe ich schon vor dem Fotografieren verschenkt. Aber einen Teil davon kann ich euch noch zeigen.



Die Schweinchen haben genau die richtige Größe um Zahnstocher bereit zu halten und sind doch auch eine nette Tischdeko. Ganz besonders gut eignen sie sich auch, um einen Gutschein zu überbringen.... Eine Beschenkte meinte, da könnte man wunderbar die Häkelnadel ablegen....



Und damit beteilige ich mich heute am Creadienstag ( https://www.creadienstag.de/ ), bei Handmade on Tuesday ( http://handmadeontuesday.blogspot.de/ ) und bei den Dienstagsdingen ( http://dienstagsdinge.blogspot.de/ ). Schaut doch mal vorbei.

Sonntag, 15. April 2018

Buchvorstellung: "Londonstalker" von Oliver Harris


Ich mag London, ich mag Krimis und ich kannte den Autor noch nicht. 3 gute Gründe, warum ich mich für dieses Buch entschieden habe. Hier der Klappenttext:

Detective Nick Belsey ist vom Dienst suspendiert, hat eine Anklage am Hals und haust im verlassenen Polizeirevier von Hampstead. Amber Knight ist Londons größtes It-Girl und lebt das glamouröse Leben eines Pop- und Filmstars. Als eines Tages eine ältere Frau bei Belsey anklopft und ihn bittet, ihren Sohn aufzuspüren, der seit Tagen verschwunden ist, findet Belsey Hinweise darauf, dass er Amber Knight gestalkt hat. Belsey schmuggelt sich als Security-Mann in Amber Knights Leben ein und gerät, als eine Bekannte von Amber tot aufgefunden wird, selbst unter Mordverdacht. Während er versucht, seinen eigenen Hals zu retten sowie den wahren Täter und den Vermissten zu finden, stößt Belsey hinter Reichtum, Glanz und Glamour auf Verzweiflung, Obsession und eine mysteriöse Organisation, die davon zu profitieren scheint.

Auch in seinem dritten Fall deckt Nick Belsey auf seine gewohnt kaltschnäuzige und draufgängerische Art die Abgründe hinter Londons blitzblanker Fassade auf. Ein packender, raffinierter Thriller mit einem charmanten Ermittler, der unter seinen Fans bereits Kultstatus erlangt hat.

Das klingt doch schon recht spannend, oder? Erst im Nachhinein habe ich mitbekommen, dass das bereits der 3. Krimi dieser Serie ist. Sicher wäre es spannend gewesen, die Vorgeschichte von Nick Belsey zu kennen, aber auch so war das Buch gut zu lesen. Spannend ist es von Anfang an. Nick wird von seinen Polizeikollegen gesucht und weil ihm kein besserer Ort einfällt quartiert  er sich in einem geschlossenen Polizeirevier ein. Dann klopft eine Frau an seine Tür und berichtet ihm vom Verschwinden ihres Sohnes und bittet ihn um Hilfe. Das kann Nick nicht ablehnen. In der Wohnung der Frau stellt er dann schnell fest, dass ihr Sohn Marc ein Stalker war. In seinem Zimmer findet er einen Altar mit Amber Knights Sachen und auch Kleidungstücke von ihr sowie ihren Pass..... Er versucht Verbindung mit Amber aufzunehmen und es gelingt ihm, sich unbemerkt in ihr Haus zu schleichen....... Und schon beginnt eine rasante Handlung. ... Dieses Buch weist wirklich keinerlei Längen auf, Nick ist ein sehr sympatihscher Ermittler, wenn auch sehr chaotisch. Bei einem nächtlichen Ausflug mit Amber in eine Bar lernt er Chloe kennen, die am nächsten Tag tot aufgefunden wird und Nick gehört zum Kreis der Verdächtigen. ....Seine Ermittlungen führen in zu einer geheimnisvollen Organisation.....

Nick ist sympathisch, die Story ist gut, es kommen keine Längen auf, aber irgendwie bin ich mit diesem Buch nicht so richtig warm geworden.... Kennt einer von euch, diese Reihe? Wie geht es euch mit diesen Büchern?

Donnerstag, 12. April 2018

Neue Teller


Diesmal habe ich mir im Malkurs einen Satz neue Kuchenteller bemalt. Leider kann man  auf dem Bild die kleinen Tupfen am Rand nicht so gut erkennen, dabei steckt gerade darin die meiste Arbeit.


Und weil ich Lust darauf hatte, haben zwei der Teller auch noch einen kleinen Schmetterling als Akzent bekommen. Wie immer sind die bei 800 Grad eingebrannten Farben spülmaschinenfest, was das Geschirr absolut alltagstauglich macht. Nun ist der Kurs schon wieder vorbei, die passenden Tassen werde ich mir dann  im Herbst bemalen.


Und damit beteilige ich mich heute bei RUMS ( http://rundumsweib.blogspot.de/2018/04/rums-1518.html ). Schaut doch mal vorbei.

Dienstag, 10. April 2018

Armbänder für Kinder


Eine Tauschpartnerin, für die ich schon mal ein buntes dickes Armband gehäkelt hatte, fragte an, ob ich ihr ein Armband für ihre Enkelin machen könnte. Das Mädel hatte sich in Omas Perlen verliebt. Allerdings konnte sie mir den Armumfang nicht nennen, weil das Kind nicht bei ihr war. Das ist dann natürlich nicht so ganz einfach. Ich habe ihr vorgeschlagen, ein Armband mit Verschluss und Verlängerungskettchen zu machen, das wächst dann auch eine Weile mit. Als Muster habe ich rosa Blümchen gewählt. 

Das Armband gefiel mir fertig dann richtig gut aber, das Mädel hatte ja Omas Armband im Kopf und da kam bei mir die Befürchtung auf, dass dieses Modell vielleicht nicht so ganz ihren Vorstellungen entspricht.

Kurzentschlossen habe ich noch ein dickes Armband gehäkelt und hoffe, dass ich die richtige Größe erwischt habe. Das sieht nun genau so aus wie das Armband der Oma.




Und damit beteilige ich mich heute am Creadienstag ( http://www.creadienstag.de/2018/04/linkparty326.html ), bei Handmade on Tuesday ( http://handmadeontuesday.blogspot.de/2018/04/handmade-on-tuesday-145.html ) und bei den Dienstags Dingen ( http://dienstagsdinge.blogspot.de/2018/04/1518.html ). Schaut doch mal vorbei.

Donnerstag, 5. April 2018

beinahe vom Winde verweht....



Am letzten Februar Wochenende war ich  bei der Wollmeise um eine Strang für ein Wichtelgeschenk zu kaufen. Natürlich wollten dann auch ein paar Stränge für mich mit. Eigentlich wollte ich ja die Blend nicht mehr verarbeiten, weil sie doch recht pillt. Aber das Tragegefühl ist so angenehm und Ende Februar war es bitter kalt, da hatte ich nochmal richtig Lust, einen warmen Pullover zu stricken. Und die neuen Harmonistas (eine besondere Art der Färbung, bei der feine Melierungen zustande kommen) gefallen mir eh sehr gut.


Meine Wahl fiel auf die Harmonista Nr. 8, eine sehr feine Mischung aus braun und himbeerfarben. Bisher war ich kein Fan der bunten Stränge, die finde ich immer nur am Strang schön, das Pooling beim Stricken ist mir aber zu wild. Bei den Harmonistas ist das nun ganz anders. Trotzdem verlangen auch sie nach einem dezenten Muster bzw,. wollen solo wirken.

Ich hab mir als Modell den Drift ( https://www.ravelry.com/patterns/library/drift-12 ) ausgesucht, aber deutlich weniger Löcher gestrickt, der Pullover soll ja warm sein. Mit Nadelstärke 3,5 habe ich auch nur ein bisschen mehr als 2 Wochen gebraucht um den Pullover fertig zu stellen.  Inzwischen ist aber zum Glück der Frühling eingezogen und mein Pullover darf auf den nächsten Winter warten. Verbraucht habe ich übrigens nicht einmal ganz 3 Stränge.

Wie man sieht war es beim Fotoshooting recht windig, da war der warme Pullover durchaus angenehm.

Und damit beteilige ich mich heute bei RUMS  ( http://rundumsweib.blogspot.de/2018/04/rums-1418.html ). Schaut doch mal vorbei.

Dienstag, 3. April 2018

neue Dosen


Diese Porzellandosen gibt es bei Depot und ich mag sie zum Bemalen ganz besonders gerne. Sie eignen sich so hervorragend als kleine Geschenke und sind vielseitig verwendbar. Die Größe passt als Zuckerdose, es kann aber auch gut Tee oder Kräuter drin aufbewahrt werden.


Diese Art Hühner habe ich ja schon auf mehrere Teilen verewigt. Die meisten davon sind bei einer lieben Freundin gelandet. Und passend zu den Tassen und der Etagere war auch diese Dose ein Geschenk für sie.


Für eine andere sehr tier- und farbenliebende Bekannte habe ich diese Dose mit den bunten Katzen bemalt. Wer genau hinsieht entdeckt auch die kleinen Mäuschen, die sich zwischen den Katzen tummeln. Diese Dose hab ich so schnell verschenkt, da blieb nur Zeit für ein mehr oder weniger schlechtes Handyfoto....


Wie immer, sind alle Sachen mit professionellen Farben gemalt, die bei 800 Grad eingebrannt werden. Somit sind alle Teile auch spülmaschinenfest und sollten lange Freude bereiten.

Und damit beteilige ich mich heute am Creadienstag ( http://www.creadienstag.de/2018/04/linkparty325.html ), bei Handmade on Tuesday ( http://handmadeontuesday.blogspot.de/2018/04/handmade-on-tuesday-144.html ) und bei den Dientstagsdingen ( http://dienstagsdinge.blogspot.de/2018/04/1418.html ). Schaut doch mal vorbei.